Keine Wetterbesprechung am 10.Juni 2022

Home Forums Wetterturnierforum Keine Wetterbesprechung am 10.Juni 2022

Tagged: 

Viewing 12 reply threads
  • Author
    Posts
    • #17740
      Moshe
      Participant

      Hallo zusammen.

      also, 70 Minuten vor Abgabeschluss kommt hier (k)eine Wetterbesprechung von mir.

      Ich gebe euch hier die Daten für Berlin und Zürich, die ich auch nutze.

      Dies sind die Daten des MeteoBlue-Wettermodells (API+, “TrendPro”).

      Ich veröffentliche hier die Daten für Berlin-Dahlem, Zürich-Flughafen und Zürich-Fluntern.

      Den Taupunkt habe ich nach meiner eigenen Formel anpassen müssen, dürfte aber dennoch unbrauchbar sein.
      Ich hoffe, die Daten sind selbsterklärend.

      Ich versuche nachher selber noch teilzunehmen in Zürich und erstmals in Berlin mit diesen Daten.
      Ich gehe aber davon aus, dass ich alleine aufgrund der Taupunkt-Problematik recht schlecht abschneiden werde.

      Trotzdem hoffe ich, dieser Input ist brauchbar.

      Die Datenständestände sind vom 0z-Lauf (aktueller gibts leider nicht bei MeteoBlue).

      Die Tiefst- und Höchstwerte kann man nur anhand der 5-Uhr und 17-Uhr-Werte abschätzen.

      Ich hoffe, die Prognose kann dem ein oder anderen nützlich sein.

      Viele Grüsse aus der Schweiz

      Moshe

      Attachments:
      You must be logged in to view attached files.
    • #17744
      Heiko
      Moderator

      Hoi Moshe,

      vielen Dank für Deinen Beitrag und Deine Mühe!

      Ich habe erst meinen Tipp abgegeben und mir danach gerade Deine Daten für Dahlem angesehen. Da sind einige gute Ansätze erkennbar! Was den Taupunkt angeht, sehe ich ihn für Sonntag höher als Sonnabend. Die Bewölkung, die am Sonnabend mittags keinen Sonnenschein durchlassen soll, sehe ich nicht so, aber vielleicht zeigt sich hier (wieder mal) das Problem der “effektiven Bewölkung” bzw. der dünnen (oder nicht so dünnen) Cirren. Schön, dass besonders für den Sonntag der zeitweise etwas böige Wind erkannt wird. Spannend wäre, die Daten auch mal bei “mehr Wetter” (sprich z.B. Durchgang einer Kaltfront, die mehr Potential hat als die am Montag, die vsl. ja hauptsächlich einen vorübergehenden deutlichen Temperaturrückgang bringen soll) zu prüfen.

      In einem Satz können wir am Wochenende mit dem Einfluss des Hochdruckgebietes CENK ruhiges Frühsommerwetter in Berlin (nicht nur hier) erwarten.

      Euch allen ein schönes Wochenende und viele Grüße,
      Heiko.

    • #17745
      Heiko
      Moderator

      Zwei Ergänzungen:

      Was man schön an den Tipps sieht, ist zum einen die Vermutung, dass die Niederschlagswahrscheinlichkeit in Deinen Daten doch arg niedrig ist (Sonnabend), und dass (nicht auf Deine Daten, Moshe, bezogen) die Böen am Sonntag einen gewissen Unsicherheitsfaktor darstellen.

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #17746
      Heiko
      Moderator

      Hallo,

      Berlin heute Mittag überwiegend stark bewölkt, und ca. 10 km westlich von Dahlem regnete (6) es um den 12z-Termin ein paar Minuten lang. Der Taupunkt war mit einer ziemlich großen Spanne zwischen Dahlem und Schönefeld vielen Tippern gnädig.

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #17747
      Heiko
      Moderator

      Nachmittags zeigten sich (und zeigen sich gerade abends) größere Auflockerungen über Berlin, und an den turnierrelevanten Wetterstationen kamen auch für das Wn keine Regentropfen an. Warm ist es, wobei die Höchsttemperatur noch etwas höher lag als von den meisten (nicht allen, schöne Grüße zum Beispiel an unser Schneegewitter und Moshe) erwartet.

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #17749
      Heiko
      Moderator

      Moin!

      Was man für alle, die das Berliner Wetter nicht live verfolgt haben, noch zur Ergänzung zu den Wolken sagen kann, ist, dass diese gestern über die Mittagszeit nicht nur mit hohem Bedeckungsgrad auftraten, sondern dass es sich dabei hauptsächlich um solche aus dem tiefen Stockwerk, konkret im Wesentlichen Stratocumulus, gehandelt hat. Cirren oder allgemein hohes Gewölk spielte dagegen keine entscheidende Rolle. Nachmittags zeigte sich dazu, neben den erwähnten Auflockerungen, etwas Cumulus, und auch mittelhohe Wolken vom Typ Altocumulus (teils sogar mit Ansätzen von lenticularis) waren zu sehen. Insofern waren die 10% Sonnenscheindauer aus Moshes Daten zwar sehr niedrig, aber auch nicht so weit von der Realität entfernt, wenn man sich die tatsächlich ermittelten Werte aus Dahlem und Schönefeld ansieht, die auch die recht großen Unterschiede auf verhältnismäßig kleinem Raum zeigen – und trotz des eher raren Sonnenscheins ging die Temperatur ordentlich nach oben. Was hätten wir wohl für Höchstwerte in der gleichen Luftmasse bekommen, wenn die Sonne so lange geschienen hätte, wie es die Tipps mit “freundliche(re)m” Wetter beschrieben haben?

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #17750
      Heiko
      Moderator

      9.45 Uhr, etwa 1 km nördlich von Dahlem: Es tröpfelt wieder (6, keine 8). Wie üblich, zu Dokumentations- und Informationszwecken.

      Dauer: vielleicht 2 Minuten.

    • #17751
      Heiko
      Moderator

      Beim Wind heute Mittag waren die 330° in Schönefeld doch einigermaßen aprognostisch, aber mit dem (fast genau) Westwind in Dahlem hat’s für die meisten doch Punkte gegeben. Für Böen von 25 Knoten oder mehr hat es nicht gereicht und wird es wohl auch nicht reichen.

      Die Sonne schien heute tagsüber längere Zeit so wenig von Wolken gestört, dass ich mal auf die Auswertung der Sonnenscheindauer gespannt bin – sollte sie auch über den Erwartungen einiger Tipps liegen, ist es umso bemerkenswerter, dass die Temperaturprognose heute im Allgemeinen ganz gut funktioniert hat.

      Morgen und übermorgen mal ein Temperaturniveau für Freunde von mäßig warmem Wetter. Dazu ein Bisschen Niederschlag (natürlich pünktlich nach unserem Turnier, oder?). Wer bei 20°C leicht friert, kann sich auf die Wetterentwicklung ab der Wochenmitte freuen.

      Freuen würden sich viele auch bestimmt, wenn sich jemand für die nächste Wetterbesprechung finden würde.

      Die Saison der Leuchtenden Nachtwolken / NLC ist recht aktiv, wenn man sich im Meteoros-Forum https://forum.meteoros.de/viewforum.php?f=34&sid=f404d065522b1ef4aea6896cf91ae628 ansieht, zu wievielen Tagen es Meldungen gibt – nicht immer nur aus Norddeutschland übrigens. Ich konnte sie (die NLC) diese Saison bislang noch nicht erspähen, werde aber Ausschau halten, wenn es sich anbietet. Wenn Ihr es auch probieren wollt: Clear skies!

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #17754
      Moshe
      Participant

      Hallo

      mein letzter Beitrag enthielt 2 Links, und wurde nicht frei geschaltet?
      Übersehen oder unerwünscht?

      In Zürich war ich am Samstag-Nachmittag für 6 Stunden vorübergehend auf Platz 1.

      Am Sonntagabend (seit 18 UTC) war ich nochmals vorübergehend auf Platz 1.

      Ich werde für mich nach Abschluss des Wochenendes analysieren,
      wie viel am verwendeten Modell lag, wie viel an meiner Interpretation und wie viel einfach nur Glück war.

      Im Kanton Aargau, Bezirk Brugg (ca. 40 km westlich von Zürich), tröpfelte es von 20:40 bis 21 Uhr immer wieder mal.

      Ab 22:30 gab es dann kräftigen Niederschlag. Früher als von mir erwartet.

      Bei der Niederschlagsmenge für Zürich am Sonntag habe ich (bzw. das von mir verwendete Modell) 6,0 mm eingesetzt.
      Das dürfte mir da am meisten Punkte bzw. am wenigsten Abzüge geben,
      da es wohl an beiden Stationen über 6 mm sein dürften bis 8 Uhr.
      In Zürich-Fluntern sind es jetzt schon 5,6 mm.

      Bei der Sonnenscheindauer tippte ich mit 100% wahrscheinlich minimal zu viel, da dürfte ich mehr Abzüge als die anderen haben.
      Die Auswirkungen des Niederschlags dürften aber stärker sein,
      so dass es wahrscheinlich erscheint, dass ich auf Platz 1 bleibe.
      Wenn dies eintrifft, freue ich mich riesig, weiss aber auch, dass es ein gutes Stück auch Glück war.

      In Berlin stehe ich auf dem stolzen Platz 47 und habe somit mein Ziel, unter die Top 20 zu kommen, ziemlich verfehlt.

      Was lief bei mir in Berlin schief?
      Auf den ersten Blick war der Taupunkt an beiden Tagen zu hoch,aber besonders am Samstag.
      Die anderen Werte hatte ich am Samstag recht gut getippt.
      Am Sonntag war ich auch nicht so schlecht, nur Tiefsttemperatur und Taupunkt waren deutlich zu hoch.

      Ich erhielt am Samstag nur 3 (von 10 möglichen) Punkten für den Taupunkt.
      Bei der Windrichtung und -geschwindigkeit hatte ich weitere Abzüge am Samstag (4 von 6 und 6 von 8, also total 4 Punkte verloren).

      Taupunkt und Wind führten also in Berlin am Samstag schon zu 11 Punkten Verlust.
      Am Sonntag waren es die Sonnenscheindauer und die Tiefstemperatur, die mich schlecht da stehen liessen.

      Aber da kann man nichts machen.

       

      Gruss
      Moshe

    • #17755
      Heiko
      Moderator

      Hoi Moshe,

      danke für Deinen Bericht und Glückwunsch zum ersten Platz in Züri!

      Was die nicht freigeschalteten Beiträge angeht, könntest Du bei der Turnierleitung bzw. speziell bei unserem Bibertaler nachfragen, der auch schon einmal eine komplette Wetterbesprechung von mir “gerettet” hat – falls noch niemand der Profis hier reingeguckt haben sollte.

      Und was Deinen Tipp für Berlin angeht: Nicht verzagen; alleine Dein ziemlich exklusiver Tipp mit den 8/8 und 10% der maximal möglichen Sonnenscheindauer am Sonnabend zusammen mit der ziemlich gut getippten Höchsttemperatur zeigen, dass auch “Ausreißer-Tipps” mal ganz gut passen können.

      Hier in Berlin gab und gibt es heute seit dem Nachmittag gelegentlich Schauer, wobei vieles, das aus den Wolken fällt, spektakulärer aussieht als die Messwerte, denn es handelt sich zu einem großen Teil um Fallstreifen, bei denen der Niederschlag verdunstet, bevor er den Boden erreicht. Und der jetzige Schauer könnte der letzte Niederschlag bis zum nächsten Wochenende sein, wenn am Sonntag wohl die kurze Hitze wieder beendet wird.

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #17748
      Moshe
      Participant

      Hallo,

      also heute Nachmittag war ich in Zürich auf Platz 1, wenn auch nur für 6 Stunden.
      In Berlin war ich dagegen auf dem letzten Platz (ausser “Donnerstag” und “Freitag”).

      Wie befürchtet ist der Taupunkt die grosse Schwäche bei MeteoBlue.

      Bei anderen Parametern ist das Modell dann wieder erstaunlich gut, zB TMax und Bewölkung für Berlin.

      Noch ein interessantes Thema, wenn wir schon bei MeteoBlue sind:
      In https://de.wikipedia.org/wiki/Weather_Research_and_Forecasting_Model steht etwa, es gäbe 2 Varianten des Modellkerns von WRF, eine davon ist das Nicht-hydrostatische Mesoskalige Modell (NMM).

      Weiter unten im Artikel steht dann
      “Die schweizerische Firma Meteoblue arbeitet etwa mit einem NMM-Modell, das eine Gitterauflösung von 4 km besitzt.”

      Daraus lässt sich also schliessen:
      MeteoBlue arbeitet mit NMM, was wiederum ein WRF-Modell ist. Seht ihr das auch so, dass man das nur so verstehen kann?

      In https://content.meteoblue.com/de/spezifikationen/wettermodel-theorie hingegen schreibt MeteoBlue selber:
      “Wettermodelle von meteoblue basieren auf der NMM-(Nonhydrostatic Meso-Scale Modelling)-Technologie.” und weiter unten:
      “meteoblue benutzt nicht WRF- oder andere Open-Source-Modelle, da diese deutlich abweichende Resultate liefern. Die wichtigsten Fortschritte von NMM- und NEMS-Modellen, verglichen mit WRF, sind Wolken- und Niederschlagsschemata, Strahlungssimulationen, Domänenvernetzungen und globale Skalierbarkeit sowie höhere Auflösung.”

      Tja, jetzt die Preisfrage:

      Ist NMM ein WRF-Modell oder etwas anderes (besseres)?

      MeteoBlue widerspricht damit Wikipedia. Wer hat Recht?
      (Oder bin ich wieder zu doof, einen Text zu interpretieren?).


      @Heiko
      :
      ” ca. 10 km westlich von Dahlem regnete (6) es um den 12z-Termin ein paar Minuten lang.”

      Kann ich das irgendwo sehen, also ist das eine offizielle Wetterstation?
      Auf kachelmannwetter finde ich gar keine Station westlich von Dahleim.
      Auf dem Radar war ganz minimaler Niederschlag.

      Mit meinen “3 % Niederschlagswahrscheinlichkeit für 3h” die ich für 14 Uhr für Berlin-Dahlem in der Textdatei hatte bin ich von daher zufrieden, da es wirklich nur an ganz wenigen Orten Niederschlag gab.

      “Der Taupunkt war mit einer ziemlich großen Spanne zwischen Dahlem und Schönefeld vielen Tippern gnädig.”

      😉 Ja da kann ich froh sein mit meinem unbrauchbaren Taupunkt.

      Naja, ich hoffe, dass ich es in Berlin und Zürich unter die Top 20 schaffe, das wäre für mich persönlich eine gute Leistung. (Ich fürchte, es wird eher Platz 30).

      Grüsse
      Alex

    • #17758
      Bibertaler
      Moderator

      Servus zusammen,

      Danke dir erstmal für deine Arbeit und die erreichte Platzierung in Zürich. Da mir aktuell die Zeit ausgeht, muss ich mich leider hier im Forum mit Kommentaren etwas zurückziehen. Bis zum Herbst hat es sich aber hoffentlich wieder eingespielt. Mitlesen werde ich aber weiterhin.

      Zu deinem Kommentar, Alex (Moshe, nicht dass es Verwechslungen gibt), mit den Links kann ich nur sagen, dass da niemand Zensur oder ähnliches ausübt. Das System stellt aber alle Beiträge, die einen Link enthalten, wie du es in dem Beitrag verwendest, unter “genehmigungspflichtig”. Es muss also immer jemand mit entsprechenden Rechten drüber schauen – das setzt aber voraus, dass man regelmäßig im Hintergrund schaut, was da wartet. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, das macht man alles andere als regelmäßig. Daher, nicht nur für dich, sondern auch für alle anderen, falls ein Kommentar nicht auftaucht, meldet euch bei einer der Turnierleitungen. Die können die Kommentare idR. durch einfaches Genehmigen freischalten. Im Falle deines Kommentars habe ich das schon erledigt.

      Dann noch zwei Punkte, Es gab im Mai schon keine WB und so wie es laut Liste aussieht, wird es auch im ganzen Juni keine geben. Ich weiß, dass bei uns allen die Zeit knapp ist, aber es muss ja kein Roman sein. Vielleicht füllt sich doch noch jemand angesprochen und übernimmt den ein oder anderen Freitag. Auch die Aussage “Ich habe keine Zeit” (=kein Haken bei allen Terminen) ist eine wertvolle Information. Daher bitte auch das eintragen, wenn ihr euch in der Liste findet. Für alle, die da noch nicht drauf sind, tragt euch gern dazu ein.

      Und das zweite, wir hatten vor kurzem schon eine kleine Diskussionrunde zur Regelreform. am kommenden Freitag gibt es eine weitere Möglichkeit Fragen zu stellen. Die Berliner haben dazu einen Kommentar gepostet und einen Webex-Link erstellt, der am Freitag freigeschalten wird. Es geht in erster Linie um den Vorschlag der Bonuspunkte, aber es können sicher auch andere Punkte bei Interesse angesprochen werden. Notiert euch gern eure Fragen und nutzt die Chance, damit wir mit einem so gut wie möglichen Regelwerk in die Post-Beobachtungszeit übergehen können, auch wenn wir das nicht gerne wollen.

      Viele Grüße
      Bibertaler

    • #17759
      Heiko
      Moderator

      Hallo Moshe und Alex (Habt Ihr einen gemeinsamen Account? Bin bei der vorletzten Nachricht nicht ganz schlau geworden, von wem die kam – ich vermute ja, Moshe, aber warum mit Alex unterschrieben?),

      danke für Eure Ergänzungen!

      Von Moshe (jedenfalls dem, der als Moshe eingeloggt war) war noch eine Frage offen.

      “@Heiko:
      “ ca. 10 km westlich von Dahlem regnete (6) es um den 12z-Termin ein paar Minuten lang.“

      Kann ich das irgendwo sehen, also ist das eine offizielle Wetterstation?
      Auf kachelmannwetter finde ich gar keine Station westlich von Dahleim.
      Auf dem Radar war ganz minimaler Niederschlag.”

      Antwort: Ich selbst war an besagter Position und habe dort den Regen mitbekommen.

      Und noch ein Hinweis hierzu:

      “Mit meinen „3 % Niederschlagswahrscheinlichkeit für 3h“ die ich für 14 Uhr für Berlin-Dahlem in der Textdatei hatte bin ich von daher zufrieden, da es wirklich nur an ganz wenigen Orten Niederschlag gab.”

      Hier der Hinweis: 3% Niederschlagswahrscheinlichkeit für einen Ort hängt ja nicht direkt damit zusammen, an wievielen Orten in einem Gebiet es Niederschlag gibt. Die Menge ist nebenbei wieder ein anderes Thema, wenn ich an die rund 25 l/qm in einer Stunde vor einigen Jahren im Norden Berlins denke, die von den Wasserbetrieben registriert wurden und den anderen Wetterstationen durch die Lappen gegangen sind. Ich denke, Du weißt mit der Niederschlagswahrscheinlichkeit etwas anzufangen; dieser Hinweis dient dazu, eventuelle Missverständnisse bei Mitlesern zu verhindern.

      Viele Grüße,
      Heiko.

Viewing 12 reply threads
  • You must be logged in to reply to this topic.