Frühjahrsgewitter-WB vom 12. März 2021

Home Forums Wetterturnierforum Frühjahrsgewitter-WB vom 12. März 2021

Tagged: 

Viewing 5 reply threads
  • Author
    Posts
    • #16142
      Rumo
      Participant

      Moin zusammen,
      nach den Schneefällen vom vergangenen Wochenende hat sich die Wetterlage nun umgestellt und der Frühling steht mit seinen ersten Stürmen vor der Tür. Gestern brachte uns das Tiefdruckgebiet KLAUS den Anfang, wobei es für Berlin sogar für ein kurzes Gewitter mit eindrucksvollem Regenbogen und Mammatus-Bewölkung reichte. Jetzt sind die Fronten vom lieben KLAUS mittlerweile abgezogen, während das Tief selbst mit seinen Kernen noch immer über Skandinavien und dem nördlichen Atlantik liegt. Am Rand dieses Tiefs hat sich jetzt eine kleine Welle gebildet, die sich am kommenden Wochenende als Tief LUIS vor allem im Westen Deutschlands bemerkbar machen wird, aber auch der Osten mit Berlin und Leipzig wird nicht außen vor bleiben.

      Mammatus Wolken, 11.03.2021 über Berlin (Quelle: kofferbook)

      In 500 hPa findet zur Zeit an einem gering ausgeprägten Trog etwa in der Höhe von der Welle, die mal LUIS werden will, etwas Kaltluftadvektion statt, die gemeinsam mit einer ansehnlichen positiven Vorticityadvektion für eine Verstärkung dieses Troges über dem Atlantik sorgt. Durch diese Kombination wird auch LUIS verstärkt, der nochmal ordentlich von der KLA profitiert und zügig mit dem Trog nach Europa zieht.
      Heute Abend erreicht uns erst einmal eine tieflose Front, die vom DWD als Konvergenzlinie analysiert wird und nochmal etwas Regen nach Berlin und Leipzig bringen wird, auch Zürich ist davon noch betroffen. Wien und Innsbruck bekommen von der ganzen Sache nicht allzu viel mit, da sich die Niederschläge über Österreich aufzulösen scheinen. Bis zum frühen Morgen bleibt es allerdings ansonsten überall recht ruhig und auch der Wind legt mal für eine Nacht eine kleine Pause ein, zeitweise kann es auch mal aufklaren. Doch bereits am nächsten Morgen steht LUIS mit seiner Warmfront vor der Tür, die für den Vormittag in Berlin und Leipzig eine Wv 6 bringen wird. Nun gut, das Ms.OS hätte gerne eine 8, aber das ist auch nichts Neues. In Zürich ist das Ganze noch nicht so sicher, dort kann fleißig getippt werden, ob die Kaltfront in dem Fall vor 12 Uhr ankommt … oder halt erst später. Auf jeden Fall ist am Vormittag noch etwas Sonne drin, also Züricher, wenn ihr am Samstag noch was zu erledigen habt, Einkaufen oder was man auch immer in dieser Zeit so vor hat, am besten noch am Vormittag erledigen. In Wien und Innsbruck isses bleibt es weiterhin trocken, allerdings auch etwas bewölkt.
      Um etwa 12 Uhr ist die Warmfront in Berlin bereits durchgezogen (oder fast. Gleiche Frage wie in Zürich, nur halt anders herum) und die Berliner können auch mal hoffen, kurz mal raus zu gehen, ohne nass zu werden. Dabei sollten sie sich allerdings etwas beeilen, denn auch die Kaltfront vom LUIS ist schon knapp dahinter und könnte kurz nach dem länger anhaltendem Regen auch mal den ein oder anderen Schauer bringen. Wenn das ganze System etwas schneller zieht, kann es natürlich auch sein, dass die Schauer schon vor 12 Uhr ankommen. Also doch lieber eine 8? Und kommt zwischen den Fronten vielleicht auch mal die Sonne raus? Fragen über Fragen, wo sich jeder selbst Gedanken zu machen kann ;). Auch in Leipzig zieht die Warmfront ab, allerdings erst etwas später. Im Westen Deutschland können auch einige kleine Gewitter entstehen. Und wenn es nach dem SuperHD ginge, auch mal ein Gewitterchen über der Müritz. Aber das nur mal am Rande. In Zürich ist der Durchzug der Kaltfront selbst am Nachmittag ebenfalls relativ sicher, dort werden auch einige schöne Regenmengen zustande kommen. Auch hier stellt sich am Ende die Frage: Was sieht der Beobachter? Regen oder Schauer? Die Niederschlagsmengen sind mit ungefähr 10mm allerdings auch nicht wenig. Demnach könnte schon mal etwas Konvektives dabei sein. Österreich ist ziemlich unbeeindruckt von LUIS, zumindest was Niederschläge angeht. In Wien wird es auf „Fällt etwas in der Nacht, und wenn ja, ist es messbar?“ hinaus laufen, Innsbruck kann allerdings doch ab dem Abend mit Niederschlag rechnen. Während es in Zürich durchaus für einigen Schnee reichen sollte, vielleicht sogar für ein kleines Schneegewitter, hängt es in Innsbruck wieder einmal von der Schneefallgrenze ab, ob das, was da vom Himmel kommt, nun fest oder flüssig den Boden erreicht.
      Zum wichtigsten Thema dieser Tage sind wir aber noch gar nicht gekommen: Dem Wind. LUIS zieht am Samstag schön von der Nordsee über Dänemark zur Ostsee und auf seiner Südseite ist die Isobarendrängung nicht ohne. Hier ist für jede Stadt mehr oder weniger was dabei, in Zürich könnte dabei sogar mal die 50 geknackt werden und in Innsbruck stattet der altbekannte Südföhn wieder mal seinen Besuch ab (hier auch wieder die Frage: Schon vor 12 Uhr?). Dementsprechend wird es dort auch schön sonnig und etwas wärmer.
      Am Sonntag befinden wir uns in DACH in einem Gebiet kälterer Luftmassen als am Vortag, allerdings nichts im Vergleich zum letzten Wochenende. Tief LUIS gefällt es über der Ostsee und er zieht gemütlich weiter immer die Ostsee entlang nach Nordosten. Auch der Trog ist relativ weit nach Osten veran geschritten und hat es sich nach Verstärkung über Deutschland gemütlich gemacht. Nach ein paar Keksen macht er sich dann aber doch wieder weiter auf seinen Weg nach Osten.
      Am Morgen zieht von Norden her erneut ein Niederschlagsgebiet rein, das am Vormittag nochmal für alle Städte außer Wien interessant wird. Hierbei handelt es sich allerdings hauptsächlich um Schauer. Wer sich etwas eingehender damit beschäftigen möchte, kann ja überlegen, ob es in den Alpen bei Schnee bleibt oder im Tagesgang in Regen übergeht. Die Temperaturen lassen da einen gewissen Spielraum, aber wenn, dann sollte nicht allzu viel davon liegen bleiben oder dann doch zum allseits beliebten Matsch werden. Über den südlichen Alpen bildet sich entlang der Frontalzone von LUIS bei ordentlicher Vertikalbewegung ein weiteres Tiefdruckgebiet, welches sich von dort rasch nach Osten verlagert. Allzu viel Einfluss auf die wws in der 5 Städten hat es allerdings nicht.

      Am Nachmittag das gleiche Spiel mit Schauern, in Wien vielleicht auch wieder trocken. Der Wind weht weiterhin recht stabil aus West, in Böen allerdings nicht mehr ganz so streng wie am Samstag, und lässt am Nachmittag und Abend immer weiter nach. In Innsbruck, wo am Vortag der Südföhn zur Debatte stand, haben sich allerdings durch das neu entstandene Tief etwas andere Druckverhältnisse gegeben. Was da die Windrichtung (und Stärke) angeht, bin ich überfragt, das können sicherlich die Experten vor Ort besser einschätzen. Auch die Niederschläge über Deutschland lassen mit dem Wind zum Abend nach, aber da steht schon die nächste Front eines weiteren Tiefs über Skandinavien (LUIS II?) in den Startlöchern und könnte in den ostdeutschen Städten am frühen Morgen nochmal für leichte Regenfälle sorgen. Über den Alpen beruhigt sich beim Niederschlag wohl nicht allzu viel und es bleibt bei konvektivem Niederschlag.
      Kurzer Ausblick: Nächste Woche geht es dann wohl windig und regnerisch weiter, allerdings kühlt es sich in der 1. Wochenhälfte etwas ab. Die Schneefälle in den Alpen und auch in den Mittelgebirgen reißen nicht ab und es könnte nochmal zu einem kleinen Wintereinbruch mit einigen Zentimetern Neuschnee geben.

      In diesem Sinne frohes Tippen ^^
      Rumo

      • This topic was modified 1 year, 8 months ago by Rumo.
      • This topic was modified 1 year, 8 months ago by Bibertaler. Reason: kleine Formatierungsänderung
    • #16144
      Heiko
      Moderator

      Hallo Rumo,

      vielen Dank für Deine tolle, mit dem spektakulären Mammatusbild garnierten Wetterbesprechung!

      Ja, einiges los in Berlin; ich habe mich gestern auch über die starken Regen- und Graupelschauer incl. Gewittern und Wetterleuchten, doppeltem Regenbogen, dem angesprochenen Mammatus, schweren Sturmböen und zwischendurch blauem Himmel gefreut. 🙂 Und ich bin wie wahrscheinlich alle gespannt, wie das “Feintuning” und die weitere Entwicklung der nächsten Woche aussehen.

      Schönes Wochenende und viele Grüße,
      Heiko.

      • This reply was modified 1 year, 8 months ago by Heiko.
      • This reply was modified 1 year, 8 months ago by Heiko.
    • #16147
      Kaltlufttropfen
      Participant

      Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen, klasse WB und klasse Mammatus-Foto! Hinzufügen möchte ich noch, daß am Sonntag früh/vormittag Berlin unter das wohl eher stratiform geprägte Regenband der “herumgeholten” Okklusion von LUIS gerät, so daß auch die Wv=6 eine Option wäre. Nach deren Abzug sollten aber schnell die Schauer der zunehmend hochreichenden Kaltluft greifen, weshalb ich mich dann doch für die 8 entschieden habe.

      Ach ja -ohne Deine Spitzen-WB auch nur im geringsten schmälern zu wollen- sehr lesenswert ist auch die heutige Vormittagsausgabe der Synoptischen Übersicht des DWD von JENS HOFFMANN…

      Gruß in die Runde

      Michael

    • #16149
      Heiko
      Moderator

      Kleine Ergänzung zu Michael: Das, was gestern am späten Nachmittag / frühen Abend über den Berliner Raum zog, war auch ne rumgeholte Okklusion. 🙂

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #16150
      Bibertaler
      Moderator

      Servus zusammen,

      vielen Dank dir, Jonas, für deinen super schriftlichen Wochenüberblick. Wir hatten ja heute schon online diskutiert und du hast ja auch den Verlauf in Innsbruck mit aufgenommen. Dazu möchte ich ein paar Sachen ergänzen. Also Föhn für den morgigen Samstag ist schonmal gesetzt, bevor sich die Front in der Nacht auf Sonntag in die Alpen arbeitet. Dass dies schon vor 12 geschieht, da bin ich recht zuversichtlich. Mit welcher Temperatur das dann in der Stadt endet, hängt von der Höhe ab. Sollten wir von 700 hPa runtermischen, sind Werte über 15 Grad möglich. Bei tieferen Schichten landen wir irgendwo bei 13 bis 15 Grad. Mit der Front auf Sonntag gehen wir dann wieder einen Schritt in den Spätwinter zurück. Die Niederschläge gehen rasch in der Höhe in Schnee über, sodass es bis zum Morgen bis zur Hungerburg auf 900 hm herab einzuckert. Von Niederschlag in fester Form würde ich in der Stadt unten aktuell (noch) nicht ausgehen – das überlassen wir spätestens für den Montag bzw. für die Wochenmitte.
      Am Sonntag bleibt es bei einigen Wolken und Schauern wechselhaft. In der Höhe pfeift ein starker West- bis Nordwestwind durch die Täler und es sollte auch über dem Inntalboden bei dieser Richtung bleiben (also talabhängig versteht sich). Mit höherem Druck stromaufwärts über dem Arlberg könnte es mit Absinken über selbigem auch zu westföhnigen und längeren trockenen Auflockerungen kommen, aber dieser Gedenke kam mir leider erst beim Warten auf den Nasentupfer nach der bereits geschlossenen Abgabe. Nachdem wir alle auf Ausfließen getippt haben (irgendwas zwischen 260 und 340) sollten zumindest da keine gröberen Überraschungen passieren. Aber wir kennen ja unser Wetter, je turbulenter es ist, desto flexibler hält es sich nicht an das, was wir meinen, das passieren würde, wenn wir denn alle Informationen hätten, die wir gern sammeln würden  – genug der Konjunktive, ein schönes Wochenende euch allen

      Viele Grüße aus dem Mutationsbekämpfungsgebiet 😉
      Bibertaler

    • #16153
      Bibertaler
      Moderator

      Servus zusammen,

      manchmal fühlt man sich ein bisschen vom Wetter verarscht. Da grieselt, flockt, tropft es munter immer wieder über den ganzen Vormittag verteilt in der Tiroler Landeshauptstadt, freut sich, dass man sich zu Recht für die 8 entschieden hat und dann stellt man fest, dass es das quasi überall gemacht hat  –  außer direkt am Flughafen. Beim Blick über die bekannten Webcams scheint das auch so zu passen, daher lag es nicht am Beobachter, der sicher die Schauer rund um ihn herum sicher gesehen hat; vor allem an der Nordkette und am angrenzenden Hechenberg. Naja, die 0 steht jetzt fürs Wv mal drin, hoffentlich ändert sich das fürs Wn noch.

      Schönen Sonntag euch allen noch und bitte reagiert auf den Forumsbeitrag “Ostern” wegen eines möglichen Turnierwochenendes am Karfreitag.
      Bibertaler

      Nachtrag um 13:40UTC:  LOWI 141220 08010KT 9999 -SHRASH … geht doch, man muss sich nur beschweren, dann wird’s auch 😉 die 8 für den Nachmittag ist hiermit fix.

      • This reply was modified 1 year, 8 months ago by Bibertaler. Reason: Nachtrag
Viewing 5 reply threads
  • You must be logged in to reply to this topic.