Wetterbesprechung 30.10.2020

Home Forums Wetterturnierforum Wetterbesprechung 30.10.2020

Tagged: 

  • This topic has 6 replies, 6 voices, and was last updated 2 years ago by nik.
Viewing 6 reply threads
  • Author
    Posts
    • #15756
      Mammatuscloud
      Moderator

      WB-Berlin: Hallo Wetterfreaks!

      Aktuell liegen wir noch unter dem Einfluss der Warmfront des Tiefs MARLOA,
      welche im Verlauf des heutigen Freitags Deutschland queren wird und uns
      verbreitet noch einen regenreichen und grauen Tag in weiten Teilen des Landes bringen wird.

      Am Wochenende gelangen wir dann wieder auf die Vorderseite eines kräftigen Troges
      (Zentraltief mit ex-Epsilon aktuell über dem Nordatlantik), sodass die Strömung auf
      Südwest (Warmluftadvektion) dreht und die allgemeine Struktur der Großwetterlage der
      letzten Tage vorerst erhalten bleibt. So wird der Samstag unter Hochdruckeinfluss des
      Hochs PIT (über Südeuropa) noch verbreitet freundlich. Am Rande des Troges entwickeln
      sich in stark barokliner Strömung jedoch immer wieder Wellenstörungen, welche folglich
      mit Randtiefentwicklung korrespondieren (sprich Zyklogenese anfachen), die mit nordöstlicher
      Zugbahn allesamt gen Norwegische See geführt werden. So bleibt auch Deutschland nicht von
      dieser „Karussellfahrt“ über dem Atlantik verschont.


      Quelle: wetter3.de

      Samstag:
      Morgen geht das Wetter in Verbindung mit einem Hochdruckkeil von PIT „echt fit“ (😉) und
      sorgt für Auflockerung von Südwesten her. Mit fortschreitender Temperaturzunahme steht uns
      dann ein doch oft freundlicher Tag mit milden Werten von 14-16°C (im äußeren Südwesten sogar 18-19°C) ins Haus.
      Gestört wird dieser nur von teils zähen Nebelfeldern im Süden (hier teils nur 9°C im Dauergrau)
      und dichteren Wolken (vereinzelten Regen) von Schleswig-Holstein bis Sachsen runter.
      Im Norden und an der Küste werden somit ebenfalls nur Werte um 13°C erreicht.
      Am Abend klopft dann im Westen schon wieder die Kaltfront von NINA an die Tür,
      die am frühen Sonntagmorgen (laut SHD) dann unter Abschwächung Berlin erreichen wird.
      Ein spürbarer Temperaturabfall, wird neben geringen Niederschlägen aber nicht zu erwarten sein,
      geschweige denn sie erreichen uns überhaupt.


      Quelle: wetter3.de

      Berlin/Leipzig:
      Anfangs noch dicht bewölkt (evtl. geringer Regen), später Auflockerungen und mit Chance auf Sonne möglich.

      Zürich:

      Anfangs Nebel, später Auflockerungen.

      Sonntag:
      Nimmt der Wind mit Verschärfung des Gradienten und Zonalisierung unter Annäherung eines weiteren Bodentiefs zu.
      Das anschließende Frontensystem des neuen Kurzwellentroges wird im Verlaufe des Tages das Vorhersagegebiet
      von Westen her überqueren und mit dichten Wolken und Niederschlägen mehr Spannung in das Turnierwetter bringen
      (evtl. Schauer im Nordosten /konvektiv verstärkter Regen in Berlin gegen Mittag?),
      bevor in der Nacht zum Montag ein dritter Kurzwellentrog (mit seiner induzierten Hebung) ein weiteres Niederschlagsgebiet nach Deutschland führt, wobei das genaue Eintreffen dieser Niederschläge in Berlin
      abzuwarten bleibt. Zwischendrin können durch lokale Umlagerungsprozesse natürlich hin und wieder ein
      paar Tropfen fallen.

      Berlin/Leipzig:
      Nach wolkigem Beginn gegen Mittag regen, später evtl. kleinere Auflockerungen
      Zürich:
      Steht der Nebel auf der Kippe. Knapp wird es auch Regen registriert wird.

      Wien:
      Am Sonntag morgen stehen alle Zeichen auf Nebel. Ob bis 18z der Regen die Waldstadt erreicht, weiß ich auch nicht.

      Allen ein frohes Wochenende und einen schönen Reformationstag (bzw. Halloween wie die Kids heute sagen würden).
      Hendrik alias @LPmeso

      Zur Info: LPmeso hatte mir die WB zum Posten geschickt 🙂

      Gruß Mammatus95

      • This topic was modified 2 years ago by Mammatuscloud. Reason: Bilder noch eingefügt
    • #15758

      Hallo Morten,

      danke für’s Posten u. vielen Dank an Hendrik für die WB.

      Mal sehen, ob morgen in Berlin die Tröpfelei  u. Sprüherei am Nachmittag oder früher ein Ende hat.

      Sonntag stellt sich die Frage, ob bei besserer Durchmischung trotz etwas niedriger Werte in 850 HPA die Maxima ähnlich hoch sind wie morgen am Samstag.

      Dann in  Zürich steht der Nebel im Vordergrund, wie langer morgen durchhält … dann gehen die Maxima baden

      und ob er sich in der Nacht auf Sonntag abermal bildet u. gerade noch für die Wv4 reicht.

      Druckfall u. etwas Südwestwind sind die Störenfriede, deren Eintreffen entscheidend.

      Das etliche Modelle auch Niederschlag bis Montagfrüh in Zürich sehen wundert mich, aber wer weis …

      Viele Grüße

      Sven

       

       

       

    • #15759
      Kaltlufttropfen
      Participant

      Vielen Dank für die schöne WB! Ich habe für Berlin morgen mal 1% Sonne drin, mal sehen…

      Ach ja, ob der morgige Endoktobertag für die meisten eher Reformationstag oder doch Halloween ist, sei dahingestellt (mir ist beides schnuppe). Sei der Vollständigkeit noch erwähnt, daß am Sonntag (dem November-Auftakt) auch noch ALLERHEILIGEN ist!

      Gruß in die Monatsendrunde

      Michael

    • #15760
      Bibertaler
      Moderator

      Servus zusammen,

      vielen dank dir, Hendrik, für den super Überblick am wohl erinnerungswürdigsten Wochenende der letzten Jahre – der Schließung des ersten CO2-neutralen Flughafens der Welt – sorry liebe Berliner, der musste sein 😉
      Zurück zum Wetter, während Zürich und Wien mit Nebel zu kämpfen haben und sich Berlin und Leipzig mit Regen/Schauer oder Niesel beschäftigen, geht es in Innsbruck recht unspektakulär in den trüben Trauermonat November (Allerheiligen/Allerseelen/Volkstrauertag/Totensonntag). Nach etwaigen Hochnebelfeldern recht viel Sonne, trocken, Westwind (Alpines Pumpen wird langsam unwahrscheinlicher bzw. setzt zu spät ein), von daher ideales Wetter, um die letzten Tage vor dem wohl morgen verkündeten Lockdown noch draußen zu nutzen. Nebel ist zwar tendenziell eine Überlegung wert, aber die Bedinungen sind alles andere als ideal – und Nebel braucht hier ideale Bedingungen, sonst wird es nichts.
      Und zu Halloween, bei mir gabs früher noch die Rübengeister, die man im Grunde wie Kürbisse mit Grimassen ausgeschnitzt hat. Am Abend ist man dann unverkleidet von Tür zu Tür damit, hat sie direkt davor abgestellt, geklingelt und ist ganz schnell um die Ecke gesprungen, sodass man nicht mehr sichtbar, aber noch in Sprechweite war. Wenn dann die Tür aufging, hat man seinen Reim aufgesagt und hat auf ein paar Süßigkeiten gehofft. Das find ich etwas mehr aufwendig, als sich ein Kostüm anzuziehen und “Süßes oder Saures” zu rufen, aber so ist’s nunmal. Kommt’s gut in den November, egal ob mit oder ohne Festtage.

      Viele Grüße, auch vom Winter – er hat am Dienstagmorgen kurz Innsbruck besucht (2cm Schnee in der Stadt!)
      Bibertaler

    • #15761
      Kaltlufttropfen
      Participant

      Hat sich der Harzlee-Föhn nun doch nicht bis Leipzig durchgeboxt und die Leipziger warten beide mit Tmaxen von 15°C auf, (Sachsen-Anhalt hatte z.T. 18 und 19°C) wenigstens Schkeuditz mit Wn=0, in Berlin an beiden Flughäfen auch nachmittags “Gedrizzle”, eigentlich ganz passend zur traurigen BER-Eröffnung…

      Ach ja, am 08.11. soll ja nun Tegel dichtmachen. Was wird eigentlich aus der Fww Berlin-Tegel und was tippen wir dann nach der wohl unvermeidbaren Schließung? Fragen über Fragen…

      Schöne letzte Oktobergrüße in die Runde und kommt alle gut durch den “Lockdown-November”

      Michael

    • #15762
      Hurricane
      Participant

      Für Zürich-Kloten habe ich für Samstag den Niederschlag von 0.3 auf -3.0 geändert (Nebelwasser).

      Gruss Urs

    • #15764
      nik
      Participant

      Hi,

      die W=6 im 18z-synop am Samstag an der Hohen Warte scheint eine Fehlmeldung zu sein (evtl. fälschlicherweise mit Bezug auf den 12h-Intervall wie bei der Niederschlagsmenge?), der Tropfenzähler hat dort zuletzt um 11:30 z was gemeldet (für die Synops an der HW ist der normalerweise ausschlaggebend), danach wurde dort und an den umliegenden Stationen nichts mehr erfasst und auch das Radar zeigt nichts an. Habe es daher auf 0 korrigiert, wenn es andere Meinungen gibt, bitte einfach melden!
      Windrichtung in Schwecht am Sonntsg stammt wie üblich bei solchen Fällen vom 11:50z-Metar, diesmal musste ich aber auch ff übernehmen, da im Turnier 0 kt ausgewertet wurden (die ich sonst nirgends finde).

      LG,
      Nik

Viewing 6 reply threads
  • You must be logged in to reply to this topic.