Aprilwetter-WB vom 8. April 2022

Home Forums Wetterturnierforum Aprilwetter-WB vom 8. April 2022

Tagged: 

Viewing 6 reply threads
  • Author
    Posts
    • #17576
      Rumo
      Participant

      Moin zusammen und herzlich willkommen zu dieser kurzen Wetterbesprechung an einem weiteren Wochenende, an dem es nicht nur Sonnenschein gibt, was eine nette Abwechslung zum vergangenen viel zu trockenen März darstellt. Gleichzeitig nähert sich langsam Ostern, an dem es natürlich keine Wetterbesprechung gibt, aber wir es uns nicht nehmen lassen, mal schon in die ominöse Glaskugel zu schauen, was uns dort so erwartet.

      Beginnen wir aber erst einmal mit der heutigen Wetterlage.

      Analysekarte vom Freitag, 8. April 2022, 00 UTC [Quelle: wind.berlin.de,DWD]

      Das Sturmtief NASIM, dass uns gestern ein paar Gewitter und Graupelschauer gebracht hat, ist mittlerweile durchgezogen und hat den Platz freigemacht für die folgenden Tiefs auf der Tiefdruckautobahn: ORTRUD und PAMELA. Da wir über West- und Mitteleuropa einen ostwärts gerichteten Jetstream haben, zieht ORTRUD im Laufe des heutigen Freitags bereits durch und bringt vor allem nochmal Niederschläge in Süddeutschland, aber auch etwas im Alpenraum.
      Bevor allerdings PAMELA folgen kann, baut sich auf der Rückseite von ORTRUD ein schöner Trog auf, auf dessen Rückseite das Azorenhoch seine große Chance erkennt und sich zwischen die beiden Tiefdruckgebiete schiebt. Parallel dazu bildet sich in dieser Region auch noch ein verstärkender Keil aus, der PAMELA bei der geplanten Europatournee erst einmal ausbremst.

      Am Samstag befindet sich DACH anfangs mitten und später auf der Rückseite des gerade angesprochenen Troges, der für eine nordwestliche Strömung in der Höhe sorgt. Diese nordwestliche Strömung setzt sich dank des Tiefs NASIM, welches sich zu der Zeit über Skandinavien befindet, bis zum Boden durch, sodass wir schöne Luftmassen von der Nordsee zugeschoben bekommen, die in Berlin und Leipzig für schauerartiges Aprilwetter sorgen. Das Hoch REINER, welches es sich erst mal fürs Wochenende auf den britischen Inseln bequem macht, unterstützt das Ganze etwas.

      Vorhersagekarte für Samstag, 09. April, 12 UTC [Quelle: wind.berlin.de,DWD]

      In den Alpen ist ebenfalls die nordwestliche Strömung anzutreffen, sodass im Lee der Alpen sich ein weiteres, unbenanntes Tief bildet, das vor allem in der Schweiz und eventuell auch noch in Innsbruck für Niederschläge, zum Teil auch in fester Form, sorgt. Wien liegt hierbei durchgängig am Rand aller Niederschlagsgebiete, am Morgen noch auf der Rückseite vom Niederschlag des Tiefs ORTRUD und am Nachmittag/Abend vom besagten Leetief. Hier scheinen gegebenenfalls einige Punkte gemacht werden zu können.

      Überblick über die Wetterlage für Samstag, 12 UTC. Irgendwie habe ich jetzt Lust auf Streuselkuchen. [Quelle: WXCharts]

      Je nachdem, wie stark sich dieses Tief entwickelt, könnte es in Innsbruck auch für Nordföhn reichen … Ehrlich gesagt habe ich da nicht so viel Ahnung, stelle das aber hier mal zum Nachdenken beziehungsweise zur Diskussion in den Raum.
      Am Abend und in der Nacht verstärken sich die Geopotentialwellen über Europa und auch REINER schlägt eine Brücke nach Norden zum Grönlandtief und beschert uns eine kurzweilige Blockierung im Westen. Da die Einstrahlung fehlt, lassen die Schauer zum Abend und in der Nacht nach und wir erwachen am nächsten Morgen mit genau der gleichen Wetterlage, die sich nur minimal nach Osten verschoben hat.

      Am Sonntag befinden wir uns weiterhin in einer nordwestlichen Strömung, die vor allem in Berlin, Leipzig und mit Glück auch in Wien wieder für einen schauerartigen Wettercharakter sorgt. Hier darf wieder analysiert (gewürfelt) werden, welche Stadt oder welche Station wann getroffen oder nicht getroffen wird. Zürich befindet sich im Zentrum des nach Osten gewanderten Hochs REINER und bleibt trocken.
      Ebenfalls voraussichtlich trocken bleibt Innsbruck, da die von Norden kommenden Niederschläge nicht die Nordkette passieren sollten (Konjunktiv). Das Leetief hat sich nach Süden verkrümelt und der Druckgradient ist nicht mehr so stark wie am Vortag.
      Wie gehabt beruhigt sich der konvektive Vorgeschmack auf den Sommer erneut zum Abend und in der Nacht zu Montag sollte es überall trocken bleiben.

      Wenn wir an dieser Stelle noch einen kurzen Blick auf die kommende Woche werfen, sehen wir, dass es mit der bisherigen Wetterlage erst einmal einen Bruch gibt: Der REINER verlagert sich weiter gemächlich nach Osten und sorgt in der neuen Woche für eine schöne WLA in der DACH Region, wo wir verbreitet 20°C erreichen sollten. Dies scheint für die gesamte Woche zu gelten, wo wir voraussichtlich bis Ostern irgendwo zwischen 15°C und 20°C Höchsttemperatur landen sollen. Hierbei ist allerdings nicht ausgeschlossen, dass uns noch die eine oder andere Front erwischt oder wir etwas Konvektives abbekommen ;). Nach konvektiven Hochgenüssen sieht es allerdings noch nicht aus, da fehlt noch das gewisse Etwas.

      In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß beim Schauer tippen (oder vielleicht ist ja in den Alpen beim Leetief auch was Stratiformes dabei?) und ein schönes Wochenende, so wie eine schöne Karwoche beziehungsweise schöne Ostern.

      Viele Grüße
      Rumo

      • This topic was modified 4 months, 1 week ago by Bibertaler.
      • This topic was modified 4 months, 1 week ago by Bibertaler. Reason: Bebilderung
      • This topic was modified 4 months, 1 week ago by Bibertaler.
    • #17578
      Rumo
      Participant

      Die richtigen Bilder folgen, sobald ich das Thema bearbeiten kann …

    • #17582
      Pfingstochse
      Participant

      Hallo Rumo,

      vielen Dank für deine prima Wetterbesprechung!!! Ja, endlich mal wieder ein WE mit Wetteraction, wenngleich die W-Tipps sich (fast) alle ähneln in B, außer am Samstag ,mit oder ohne Donnerschlag…

      Bin gespannt auch bzgl. der Temperaturparameter (Max/Min/Taupunkte) -wenn auch mit nur kleinen Differenzen. Wollen wir hoffen, dass der angekündigte frühlingshafte Witterungsabschnitt auch bis zum Osterfeste “durchhält” 🙂

      Allen ein schönes WE…Ralf aus Teltow

    • #17583
      Georg
      Keymaster

      Hallo Jonas,

      vielen Dank für die super WB. In diesem Jahr lässt uns der April seine sprichwörtliche Willenskraft vollumfänglich spüren. Die vergangene „Ortrud“-Sturmnacht war im Alpenraum heftig. An der instabil geschichteten Kaltfront des Schnellläufers wurde der Höhenwind ordentlich heruntergemischt. Hochreichende Kaltluftadvektion aus Nordwest ist für Innsbruck übrigens ein gutes Nordföhnargument.

      Ganz herzliche Grüße,
      Georg

    • #17584
      Bibertaler
      Moderator

      Servus zusammen,

      vielen Dank dir, Jonas, für deinen klasse Wochenendeinblick in endlich wieder hochspannenden Tage. Allein die Ww-Aussichten in den ganzen Städten sind wunderbar. Wie wir gestern in der Berliner OnlineWB angesprochen haben und Georg ebenfalls geschrieben hat, wäre auch Nordföhn eine Sache…sorry, ist eine Sache, weil er schon da war. Auch wenn der Druck in Kufstein gerade deutlich stärker steigt als Inntal aufwärts, hat sich dank der hochreichenden Kaltluft ein Schwall von der Nordkette heruntergestürmt. Man erkennt auf den Webcams auch gut das Auflockern über bzw. nach der Nordkette. Parallel verzeichnete die Uni einen Taupunktsturz um 6 bis 7 Grad bis 5:10 UTC inklusive Böen … wenn wir MEZ hätten. Für unser Turnier müssen sie noch etwas durchhalten. Ich bin gespannt, ob sich der West bis Mittag durchsetzt oder nicht doch die bodennahe Kaltluft über Kufstein einfließt. Und für den morgigen Sonntag sieht es laut Arome auch nicht sicher aus. Immer wieder sind im Tiroler Bergland Schauer drin, der ein oder andere wird es wohl bis zum Flughafen schaffen, vor allem vormittags. Aber jetzt freuen wir uns erstmal über Nordkettennordföhn und Schnee im Alpenvorland.

      Viele Grüße
      Bibertaler


      Messdaten Innsbruck bis 5:10UTC, mit Nordföhn ganz am rechten Zeitrand [Quelle: ertel2.uibk.ac.at ACINN]


      Webcambild über Innsbruck nach Osten, Nordkette mit Föhnbedingter Auflockerung auf der linken Bildseite um 4:20UTC [Quelle: foto-webcam.eu]

      PS: das wäre eine super Möglichkeit für die LokalexpertInnen für Nowcastupdates in unseren Städten 😉

    • #17594
      nik
      Participant

      Hi,

      meine Antwort wurde vom Forum irgendwie “verschluckt”… hier der Link dazu: https://wetterturnier.de/forums/reply/17589

      LG,
      Nik

    • #17605
      Bibertaler
      Moderator

      Servus zusammen,

      lieber spät, als nie – beide RRs der Uni Innsbruck vom vorösterlichen Tippwochenende (9. + 10. April) wurden nachträglich on -3.0 auf 0.0 gesetzt. Da der Flughafen hier die Entscheidungshoheit hat und Niederschlag gemeldet hat, ist diese Änderung wie in der Vergangenheit schon öfters gehandhabt nötig geworden. Am Samstag entstand kein Punktverlust, dafür allerdings am Sonntag bei einzelnen Mitspielern. Danke an Nik fürs nachhaken.

      Viele Grüße
      Bibertaler

Viewing 6 reply threads
  • You must be logged in to reply to this topic.