Reply To: WB vom 23.10.2020: Milde Südwestlage mit Zwischenhocheinfluss

Home Forums Wetterturnierforum WB vom 23.10.2020: Milde Südwestlage mit Zwischenhocheinfluss Reply To: WB vom 23.10.2020: Milde Südwestlage mit Zwischenhocheinfluss

#15726
Bibertaler
Moderator

Servus zusammen,

Vielen Dank für den super Überblick über das verlängerte Feiertagswochenende, zumindest für alle ÖsterreicherInnen (Nationalfeiertag am Montag, vermutlich ohne die Herkules am LOWI; also zumindest hab ich im Internet keine aktuellen Infos darüber gefunden, dass das Flughafenfest wie traditionell stattfinden sollte). Sind ja trotzdem ein paar interessante Punkte, vor allem in Innsbruck. Der heutige Föhn mit einer wunderschönen Föhnmauer an der Serles hat die Erdoberfläche um etliche Tonnen goldenen Laubs beschwert und ließ die Temperatur auf 18.9°C steigen bei ordentlichen Böen zwischen 70 und 80 km/h. Auch am Sonntag besteht die Chance auf Föhn. Ein entsprechend nötiger Druckgradient baut sich im Tagesverlauf auf und die Strömung dreht auf Südwest,wobei es etwas weniger vorteilhaft ist wie heute. Für den Mittagstermin sehe ich aber eher noch eine Zeit lang vorföhnig West. Das Timing ist auch der Punkt, der eventuell Nebel möglich machen könnte. Der Niederschlag vom Samstag – mit dem Trogrest würde es mich nicht wundern, wenn es mit der Auflockerung am Nachmittag etwas länger dauern könnte – bringt die nötige Feuchtigkeit und mit dem Abzug der Wolken steht einer raschen Abkühlung fast nichts im Wege. Fast nichts deshalb, weil es auch auf Hochnebel rauslaufen könnte. Ideal für Nebel im Inntal ist ausreichend Feuchte (check), Wolkenauflösung (sollte kein Problem sein) und kaum Wind, und wenn dann nur leichter Westwind. Unter Umständen könnte sich auch recht schnell aus den restlichen Hangwolken Hochnebel bilden, womit eine tiefe Tmin und Nebel auf eines der kommende Wochenende verschoben werden müssten. Lassen wir uns überraschen. Spätestens wenn sich am Vormittag vorföhnig West aufbaut, wird der Kaltluftsee erodiert und mit Durchmischung  und Sonne wird der Weg für den Föhn vorbereitet. 18 bis 19°C sollte man dann in diesem Fall sicher auf dem Plan haben. Für 20°C wird es schwierig; dafür wäre die Anströmung in der Nacht auf Montag besser, aber da ist dann ja die Sonne weg.

Apropos Sonne, bei meiner Sonntags-Sd habe ich bei mir die 85 auf 75 geändert, was ich in Zusammenhang mit dem mögliche Nebel auf meinem Zettel geändert hatte. Als es mir aufgefallen ist und ich es ändern wollte, ist grade die Zeit abgelaufen gewesen. Da ich zu diesem Zeitpunkt keine anderen Tipps gesehen hatte, war kein Vorteil vorhanden, weshalb ich den Wert direkt ausgebessert habe. Warum die Finger statt der 7 die ursprüngliche 8 getippt haben, bleibt mir ein Rätsel. Sollte jemand etwas dagegen haben, lasst es mich bitte wissen.

Viele Grüße aus dem nahzu komplett roten Tirol
Bibertaler