Reply To: Herbstend-WB 2019!

Home Forums Wetterturnierforum Herbstend-WB 2019! Reply To: Herbstend-WB 2019!

#14305
Bibertaler
Moderator

Servus zusammen,

bevor das Wochenende wieder vorbeirennt, nehm ich mir jetzt einfach die Zeit, nachdem bei uns schon die Glühweinstände geschlossen sind … Spaß beiseite, den ersten Glühwein gibt’s vielleicht erst zum Nikolaustreffen vorm Goldenen Dachl am 7.12. – wer will und Zeit hat, kann gern dazukommen. Und apropos dazukommen, die Innschbrugger WAV2-Studierende sind wieder im Rennen. Mit der Winterzeit geht ja auch hier das tippen los. Wenn ihr Fragen habt, einfach her damit. Ansonsten herzlich willkommen und viel Spaß beim Wette(r)n 😉

Zum kommenden Wochenende, danke dir Michael für deine zusammenfassende WB und danke dir auch für deine zahlreichen Einsätze in den letzten Wochen. Fast ein bisschen schade, das Olaf am Sonntag a weng zu spät kommt, sonst hätten wir mal eine Wv7 in Innsbruck nehmen können – so kommt sie jetzt erst am Montag, wenn überhaupt. Zumindest kommt in den Bergen aktuell etwas Weißes vom Himmel, fürs Rodeln muss aber noch was dazukommen. Am Samstag lässt dann der Schnee/Regen zügig nach, Arome sieht nicht einmal mehr nach 6UTC Tropfen für Innsbruck, wird vielleicht eine knappe Kiste, wobei erfahrungsgemäß 0er sehr häufig enttäuscht wurden. Mal sehen, wie es morgen aussieht. Im Tagesverlauf lockert es mit Keileinfluss auf, der Neuschnee glitzert von den Hängen der Nordkette und lädt zu Wintersport ein – schließlich hat der Weihanchtsmarkt hier schon seit 14 November geöffnet und der geht auch bei schlechtem Wetter. In der Nacht zu Sonntag kann es dann gut ausstrahlung mit entsprechend frostigen Temperaturen. Ob sich noch Hochnebel bilden kann, lasse ich der Spannung halber einmal unbeantwortet. Am Sonntag dreht die Strömung dann wieder auf eher Südwest, im Alpenvorland sinkt der Druck verdächtig und im Wipptal stellt sich Föhn ein. Die Frage ist nun, ob er es auch bis ins Inntal herunter schafft. Mit viel Sonne sollte das gut möglich sein, allerdings zieht es auch recht schnell mit hoher Bewölkung zu und ob das dann noch reichen wird, bin ich eher skeptisch. Schließlich steht die Sonne recht tief und wenn mal die kalte Suppe im Tal ist, wirds schwer mit dem Auslöffeln. Vielleicht hilft der einsetzende vorföhnig West etwas. Ab dem frühen Nachmittag schwächt sich der Druckgradient und damit der Föhn auch schon wieder ab und in der Nacht zum Montag ist dann wieder etwas Niederschlag drin. Vermutlich wird es aber nicht mehr als Schneeregen, je nachdem, was uns der Föhn überlässt.

So, rien ne vas plus, nicht’s geht mehr…wer jetzt noch wetten möchte, kann gern auf die Eröffnung des BER tippen – wer auch immer auf den 31.10. als Eröffnungsdatum gekommen ist – falls es unter widrigsten Umständen erneut nichts werden sollte, aber es kann ja nicht, oder doch … ansonsten gibts vielleicht anstatt der Einweihungsfeier eine Halloweenparty im Checkinschalter 😉

So, jetzt drücken wir mal die Daumen, dass Frau Holle im übermorgen beginnenden Winter einige Betten zum Ausschütteln hat und damit viele Grüße aus dem baldigen Tiroler Winterwunderland

Bibertaler