Reply To: Wetterbesprechung für das Wochenende vom 26.03.-28.03.2021

Home Forums Wetterturnierforum Wetterbesprechung für das Wochenende vom 26.03.-28.03.2021 Reply To: Wetterbesprechung für das Wochenende vom 26.03.-28.03.2021

#16236
Snab_LE
Moderator

Hallo zusammen,

Danke für die schönen Ergänzungen zur WB. Die Ursache für die hohen Aerosolkonzentrationen in der unteren Troposphäre zwischen Mittwoch und Freitag ist tatsächlich ziemlich spannend. Auch wenn die Erklärung mit dem isländischen Vulkan naheliegt und auch die Donnerstags 12z-Trajektorien für die Grundschicht ungefähr zum Zeitpunkt des Ausbruchs in Richtung Island zeigen, darf man den anthropogenen Eintrag in die windschwache untere Troposphäre über Westdeutschland/Benelux/Frankreich nicht ausblenden. Schade, dass man keine archivierten Ceilometerdaten vom 23. März über der Nordsee einsehen kann. Hier müsste bei stärkerem Einfluss des Vulkanausbruchs die transportierte Aerosolwolke sichtbar sein.


Quelle: https://www.ready.noaa.gov/hypub-bin/trajresults.pl?jobidno=182854

Der Sonntag hätte hier in Leipzig am Ende fast in die Hose gehen können. Die Aufgleitbewölkung war nämlich bereits ab 16UTC niederschlagsaktiv, die Grundschicht allerdings zu trocken für Niederschläge am Boden. Erst durch die zusätzliche Hebung an einem Randtrog in der mittleren Troposphäre und mit Hilfe der Leewelle hinter dem Thüringer Wald erreichten die Niederschläge auch den Boden. Dadurch gab es an beiden Leipziger Stationen noch Tropfen, zum Glück aber erst gegen 18.30UTC:


Quelle: https://home.uni-leipzig.de/remsensarctic/index.php?lang=de&content=ql

Auch der Samstag war ziemlich spannend. In meiner WB hatte ich das Thema Böen infolge der trockenen Grundschicht etwas vernachlässigt. Vor der ersten postfrontalen Linie wurden aber Spreads von 11-13K gemessen, sodass Schmelzen und Verdunsten des Niederschlags trockene Böen bis 100km/h vor den Schauern verursachten (Schkeuditz: 83km/h, LIM Leipzig 88km/h, Markkleeberg-Cospudener See: 96km/h). Dadurch kam es auch im Leipziger Stadtgebiet zu einigen Sturmschäden, während Gaupel/Schneeregen nur kurz anhielten und recht magere Niederschlagsmengen brachten. Der Aufzug der Schauer war ebenfalls eindrucksvoll:

Viele Grüße,

Oscar

  • This reply was modified 1 year, 3 months ago by Snab_LE.